Longieren

Körpersprachliches Longieren beginnt wie der Name es schon verrät, bei unserer Körpersprache.
Beim Longieren erfahren wir ganz viel über unsere eigene Körpersprache, die unseres Hundes und darüber wie unser Hund uns wahr nimmt. Das gesamte Longiertraining erfolgt ohne Motivationshilfen wie Futter, Spielzeug oder Beute.
Über unsere Körpersprache werden die Hunde, anfangs mit Leine und später ohne Leine, um den äußeren Longierkreis geführt. Der Mensch bewegt sich im inneren Kreis, der gleichzeitig eine Tabuzone für den Hund darstellt.
Der Hund muss so auf die Bewegungen des Menschen mehr achten, und sich auf ihn einzulassen.
Nach und nach, entfernt sich der Mensch immer weiter vom Hund, zur Mitte des Kreises.
Zur weiteren Übungssteigerung arbeitet das Mensch-Hund-Team mit zwei Longierkreisen und in die Übungen werden Hürden, Tunnel usw. integriert.

Longieren macht richtig Spaß, hier gibt es einen kleinen Videoeinblick.

Dauer: 60 Minuten, wir trainieren in kleinen Gruppen
Kosten: 180 Euro - 10er Karte
Treffpunkt: siehe Kurskalender

Vorstellungsvideo:


Zum Video auf Vimeo gehts: HIER